Vorankündigung

Rett-Freizeiten 2020

   

 

Im Jahr 2020 können wir erstmalig 4 Freizeiten zur Entlastung der Pflegepersonen anbieten.

Dies ist aufgrund der guten Kassenlage der Elternhilfe möglich (bereits schon vor der Livestream-Charity), vor allem jedoch der Bereitschaft von Birgit Lork die umfangreiche Organisation für gleich 4 Freizeiten zu übernehmen. Wie umfangreich dies ist, ist in der RettLand Nr. 43, S. 25 ff nachzulesen...
Diese Bereitschaft ist nicht selbstverständlich.
Die Betreuer*innen tragen eine hohe Verantwortung. Ebenso sind wir als Verein uns unserer hohen Verantwortung gegenüber den Betreuer*innen und den Rett-Mädchen und Frauen bewusst. So sind sowohl der Vorstand, als auch (und sogar mehr noch) Birgit Lork während dieser Freizeiten quasi 24-Stunden-Standby, um auf unvorhersehbare Ereignisse reagieren zu können.

Die Freizeiten werden zur Entlastung der Pflegepersonen und um diesen ein Gespür zu geben: ja, ich kann mein Kind in fremde Hände geben, in einer 1:1 Betreuung (plus ein Springer) durchgeführt.

Anmelden können sich ausschließlich Mitglieder der Elternhilfe mit dem in der RettLand abgedruckten Anmeldeformular.

Wir bitten um Verständnis, dass Zu- bzw. Absagen erst gegen Ende Februar 2020 erteilt werden können.
Bei einer 1:1 - Betreuung müssen Betreute und Betreuer*in zusammen "passen". Auch werden die Gruppenzusammensetzungen sorfältig abgestimmt. Dies alles nimmt Zeit in Anspruch.
Wir bitte zu beachten, dass bei einer Überbuchung Mädchen und Frauen, die an einer der letzten Freizeiten teilgenommen haben, nachrangig behandelt werden (müssen).

Folgende Freizeiten werden durchgeführt:

NRW - Euskirchen
08.07.-17.07.2020

Niedersachsen - Mettingen
18.07.-26.07.2020

Thüringen - Erfurt
02.08.-08.08.2020

Grenzgebiet BaWü / Bayern / Hessen - Großheubach
01.09.-06.09.2020

Weiterführende Informationen sind in der RettLand nachzulesen.

Wir hoffen, dass wir möglichst vielen Familien eine Auszeit von der Pflege ermöglichen können.