Eine für alle

EUTB - ergänzende, unabhängige Teilhabeberatung

   

 

EUTB Beratung – Eine für alle

Was ist die EUTB Beratung und wen berät sie?

Die ergänzende, unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) ist, eine zu anderen Beratungsangeboten ergänzende Beratung nach § 32 SGB IX. Wir beraten Menschen mit und ohne Behinderungen, die Unterstützung für ihre volle und gleichberechtigte Teilhabe benötigen. Wir sind offen für ihre Angehörigen und ihnen nahestehende Menschen.

Wir beraten unabhängig und kostenlos. Ratsuchende können sich unabhängig von ihrem Wohnort und ihrer Teilhabebeeinträchtigung an jedes EUTB®-Angebot wenden. Das bedeutet für uns „Eine für alle“.

Was zeichnet die Beratung aus?

Die Beratung erfolgt unabhängig von Leistungsträgern und -erbringern in aller Regel als Beratung von Betroffenen für Betroffene (Peer Counseling). Gefördert wird dieses Projekt durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BAMS). Dies gewährleistet, dass die Beratung in allen Fällen für Ratsuchende kostenlos ist.

Wer berät zum RETT-Syndrom?

Claudia Schröder-Josifovic, selbst Mutter einer vom RETT-Syndrom betroffenen Tochter berät bundesweit Familien, die ebenfalls vom RETT-Syndrom betroffen sind. Frau Schröder-Josifovic hat nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften langjährig als Marketing-Projektmanagerin in der Telekommunikation gearbeitet. Der Wunsch nach beruflicher Veränderung brachte Sie zur ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung. Seit Anfang 2019 ist sie nun im Rahmen des Bundesprojektes EUTB als Beraterin in Mönchengladbach tätig. Im Kontext der EUTB-Beratung hat Frau Schröder-Josifovic eine entsprechende Weiterbildung im Bereich systemischer Beratung absolviert. Als Peer-Beraterin (selbst betroffene Mutter) kennt Sie die Herausforderungen, die der Alltag mit einem besonderen Kind mit sich bringt. Außerdem sind Ihr durch eigene Erfahrungen die Tücken im täglichen Umgang mit Ämtern und Behörden bekannt.

Frau Schröder-Josifovic steht allen Ratsuchenden mit Rat und Tat zur Seite. In Corona-Zeiten arbeitet Sie als Mutter von drei Kindern im Homeoffice und ist daher derzeit primär über die unten genannte Email-Adresse erreichbar.

Kontakt

Claudia Schröder-Josifovic
EUTB-Beraterin
EUTB Beratungsstelle Kleeblätter 21e.V.
Eickener Str. 30
41061 Mönchengladbach

Tel: +49 2161-3040934
Mail: c.schroeder-josifovic@kleeblaetter21.de

Unser Leitbild

Das sind wir und die Menschen, die wir beraten

Wir sind eine Gemeinschaft von rund 500 EUTB®-Angeboten in Deutschland. Die Abkürzung EUTB® bedeutet: Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung. Wir beraten Menschen mit und ohne Behinderungen, die Unterstützung für ihre volle und gleichberechtigte Teilhabe benötigen. Wir sind offen für ihre Angehörigen und ihnen nahestehende Menschen.
Wir beraten unabhängig und kostenlos. Ratsuchende können sich unabhängig von ihrem Wohnort und ihrer Teilhabebeeinträchtigung an jedes EUTB®-Angebot wenden. Das bedeutet für uns „Eine für alle“.


Das sind unsere Werte

Die Menschenrechte sind der Grundstein unserer Arbeit. Wichtig sind uns insbesondere die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen (UN-BRK) und Artikel 3 des Grundgesetzes: „Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.“
Wir sind nur den Ratsuchenden verpflichtet und suchen gemeinsam mit ihnen nach geeigneten Wegen individueller Teilhabe. Wir achten und stärken die Selbstbestimmung der Ratsuchenden. Das bedeutet für uns Empowerment. Wir nehmen alle Ratsuchenden in ihrer Vielfalt, ihren Erfahrungen, ihren Wünschen und Bedürfnissen an. Wir begegnen allen Ratsuchenden auf Augenhöhe, mit Respekt und Wertschätzung.


Das sind unsere Stärken

Wir sind ausgebildete Berater*innen mit und ohne Behinderungen. Wir arbeiten gleichberechtigt zusammen. Unser Fachwissen und unsere Erfahrungen verbinden uns. Kern unserer Beratung ist das Peer Counseling. Kurz gesagt: Betroffene beraten Betroffene.
Wir bieten Beratung ohne Barrieren – ganz nach Bedarf! Wir gehen achtsam mit den Ratsuchenden und mit uns selber um. Wir nehmen uns die Zeit, die die Ratsuchenden brauchen.


Das sind unsere Netzwerke

Netzwerke sind eine Quelle unseres Wissens. Wir vernetzen uns vor Ort, in der Region und bundesweit. Dabei unterstützt uns die Fachstelle Teilhabeberatung. Wir arbeiten partnerschaftlich mit allen zusammen, die die volle und gleichberechtigte Teilhabe der Ratsuchenden verwirklichen wollen.

Weitergehende Informationen zum Thema EUTB-Beratung finden Sie unter:
https://www.teilhabeberatung.de