Birgit Lork

Kompetenz PEER des Kindernetzwerk e.V. in der Elternhilfe

 

Alle Betroffene Eltern haben es schmerzlich erfahren müssen – die Diagnose RETT verändert das Leben für immer. Die Symptome des Rett-Syndroms in all ihren Facetten bringen häufig neue Sorgen, dazu Stress mit Behörden, Kranken- und Pflegekassen, Schulen und anderen Einrichtungen der Eingliederungshilfe … unser aller Leben dreht sich um RETT und darum, wie wir das Leben unserer eigenen Familien regeln, Therapien und Förderung koordinieren und so vieles mehr… daher haben wir häufig „einfach nur“ Gesprächs- oder aber Beratungsbedarf zu gerade anstehenden Problemen.

Diese Gespräche haben seit jeher „aus dem Bauch heraus“ geführt, dennoch war das Angebot einer PEER-Ausbildung des Kindernetzwerk e.V. reizvoll und Birgit Lork hatte auch gleich Interesse an dieser Ausbildung gezeigt.

Wir freuen uns daher, Euch mitteilen zu können, dass Birgit Lork die Ausbildungsphase als Kompetenz-Peer abgeschlossen und somit eine von 8 Kompetenz-Peers des Kindernetzwerkes e.V. ist.
Zum Link:

Peer – schon oft gehört… aber was genau ist das?
Peer-Beratung gibt es sowohl für Angehörige als auch für Betroffene. Sie eignet sich besonders, wenn man sich mit jemandem austauschen möchte, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat und die eigenen Erfahrungen dadurch auf besondere Art nachvollziehen kann.

Unter dem Wort "Peer" versteht man einen "Gleichrangigen", also ein Angebot auf Augenhöhe. In der Peer-Beratung unterstützen und beraten Menschen mit der Erfahrung eigener seelischer Krisen nach einer Beraterausbildung andere Betroffene. Peer-Berater hören mit dem Hintergrund der eigenen Erfahrung zu und bieten Beistand in Krisensituationen, Informationen zu den vorhandenen Selbsthilfe- und Versorgungsstrukturen sowie Vermittlung in Selbsthilfe.
Quelle: www.psychenet.de


Wir sind sicher, hiermit das Angebot für unsere Mitglieder weiter zu verbessern. Gleichzeitig erhalten unsere Kinder, das Rett-Syndrom und auch unsere Elternhilfe durch die Benennung auf der Seite des Kindernetzwerkes e.V. und Verbreitung durch andere Dachverbände und Sozial Media vermehrte Aufmerksamkeit.

Herzlichen Glückwunsch und vielen lieben Dank auch auf diesem Wege an Birgit Lork.