Bei Anruf: Kunst

Am Telefon: Leslie Malton, Anke Engelke, Harald Schmidt oder andere TV-Stars

 

Das Telefon klingelt und am Apparat ist Sophie Rois oder Ulrich Matthes, Nicole Heesters oder Peter Jordan, Victoria Trauttmansdorff, Leslie Malton, Anke Engelke oder auch Harald Schmidt. Was die Theater- und Filmleute von Ihnen wollen?

Ihnen etwas vorlesen!

Ganz persönlich Ihnen!

Texte, die die Schauspielerinnen und Schauspieler selbst sehr mögen.

Kein Band! Kein Streaming! Auch kein Bild. Nein - die von der Bühne oder dem Fernsehen bekannte Stimme direkt an Ihrem Ohr. 

Nur Sie und sie oder er. 

Das kann bis zu 20 Minuten dauern. Vielleicht auch eine gute Gelegenheit für kleine Nachfrage. 

Kosten tut das Ganze gar nichts.

Aber: Vielleicht spenden Sie etwas. Nicht Ihrer Anruferin oder Ihrem Anrufer, sondern den vielen Schauspielerinnen und Schauspielern, die durch Corona ihre Verdienstmöglichkeiten verloren haben.

Alle Spielstätten in Deutschland mussten im Zuge der Corona-Maßnahmen von heute auf morgen schließen. Vielen Freischaffenden wird dadurch auf längere Zeit die Existenzgrundlage entzogen. Ihre Spende wird ohne Abzug - mithilfe der Spendenplattform betterplace.org - an die Hilfsaktion des Ensemble-Netzwerks weitergeleitet. 

Dort wird unter dem Motto 'Miete in Zeiten von Corona' freiberuflichen Theaterschaffenden unbürokratisch Soforthilfe angeboten.

Einen Termin für einen Anruf buchen Sie unter: bei-Anruf-Kunst.de